Informationen
schließen

Newsbeitrag

Jungtiere auf der Australienanlage

Die Bewohner der Australienanlage im Tierpark Chemnitz sind meist die ersten Tiere im Jahr mit Nachwuchs. So auch dieses Jahr.

Bei den Emus schlüpften zwischen 04.02 und dem 06.02. drei Jungtiere. Vater Heinrich kümmert sich routiniert um seinen Nachwuchs, den er vorher knapp zwei Monate lang ausgebrütet hat. Das Brüten übernimmt allein das Männchen und auch die Jungen werden bei den Emus ausschließlich vom Hahn geführt.

Heinrich und sein Nachwuchs sind momentan getrennt von der Emu-Henne Katharina untergebracht. Während der Jungenaufzucht kann der Hahn sehr aggressiv werden, um seine Jungtiere und auch sein Revier zu verteidigen.

Für das Emu-Zuchtpaar ist es bereits der siebente gemeinsame Nachwuchs. Heinrich schlüpfte 1994 in einem dänischen Zoo aus dem Ei und kam 2006 aus dem Zoo Leipzig zu uns. Katharina ist elf Jahre alt und kam 2013 aus dem Zoo Neuwied nach Chemnitz.

Auch bei den Mitbewohnern, den beiden Känguruweibchen, schauen schon die Jungtiere aus dem Beutel. Sie wurden vermutlich Ende letzten Jahres geboren und wachsen nun im Beutel heran. Es wird nicht mehr lange dauern, dann verlassen sie auch kurzzeitig den Beutel, kehren aber noch eine ganze Weile immer wieder dahin zurück. Wie alt sie sind, kann nur geschätzt werden, da die Geburt unbemerkt vonstattengeht und sich das anfangs winzige Jungtier viele Monate im Beutel versteckt aufhält, ohne dass man von außen etwas sieht.

Weitere Neuigkeiten zum Tierpark

Vergangene Woche brachte Trampeltier-Stute Merle ganz routiniert ein männliches…

mehr erfahren

Am Mittwoch, dem 8. Mai, sind auf der Südamerika-Anlage des Tierparks Chemnitz…

mehr erfahren

Im Vivarium des Chemnitzer Tierparks gibt es eine neue Rarität zu entdecken –…

mehr erfahren