Ein Rundgang durch den Chemnitzer Tierpark (Stand Oktober 2018)

zurück zum Rundgang

Sibirischer Tiger

Sibirischer Tiger Tiger sind Einzelgänger. Sie können aber, wie viele andere Katzenarten, in zoologischen Einrichtungen auch paarweise gehalten werden können; es steht ihnen hier genügend Futter zur Verfügung. Im Freiland dagegen brauchen sie große Reviere, um sich und ihre Jungen satt zu bekommen. Sie können daher nur dort existieren, wo ausreichend große Huftierbestände vorkommen, benötigen zudem Deckung und lieben die Wassernähe.

Tiger werden seit Jahrzehnten in den Zoos der Welt gehalten und auch erfolgreich gezüchtet. Am häufigsten ist dort der Sibirische Tiger (Panthera tigris altaica), auch Amurtiger genannt, anzutreffen. Dies ist die größte aller Katzenarten, erwachsene Kater können bis 300 kg auf die Waage bringen. In ihrer Heimat, dem Amurgebiet, fallen die Temperaturen im Winter bis auf - 40 Grad. Daher hat diese Unterart ein besonders dichtes und langes Fell entwickelt.

Einst gab es 8 Tigerunterarten, von denen drei schon ausgerottet worden sind. Die Ursachen für den Rückgang liegen im schwindenden Lebensraum und in der Jagd sowie in der Tatsache begründet, dass fast alle Körperteile eines Tigers Verwendung in der traditionellen chinesischen Medizin finden. Insgesamt gibt es wahrscheinlich noch etwa 5000 freilebende Tiger. Inzwischen hat in den Heimatländern der Tiger ein Umdenken eingesetzt und Schutzprojekte wurden gestartet, oft mit internationaler Unterstützung.


Was man noch wissen sollte

  • Nahrung: hauptsächlich große Huftiere, wie z.B. Hirsche und Wildrinder, in Notzeiten auch kleine Beute (z. B. Frösche)
  • die Reviere können bis 60 km² (Katzen) und 180 km² (Kater) groß sein
  • die geschätzten Bestandszahlen für die fünf noch existierenden Unterarten bewegen sich von ca. 20 (Südchinesischer Tiger) bis ca. 3000 (Bengaltiger).
  • inzwischen gibt es wahrscheinlich mehr Sibirische Tiger in Menschenobhut als im Freiland

zurück zum Rundgang

Inhalt
Veranstaltungshinweise
Besucher
Gesamt: 295.787
Heute: 177

Crafted by Reinhard Höll

Copyright©2009 – 2020 Tierpark Chemnitz

aktualisiert am: 07.02.2020