Ein Rundgang durch den Chemnitzer Tierpark (Stand Oktober 2018)

zurück zum Rundgang

Somali-Wildesel

Somali-Wildesel Somali-Wildesel (Equus africanus somalicus) gehören zu den am stärksten bedrohten Tieren. Vor allem die Jagd, aber auch die Konkurrenz von Haustieren sowie die Vermischung von Haus- und Wildeseln setzen dem Bestand zu. Wahrscheinlich gibt es im Freiland - Djibouti, Eritrea, Äthiopien, Somalia - nur noch einige hundert Somaliwildesel. Sie bewohnen Wüsten, Halbwüsten, Trockensteppen und Grasland, in denen Wasser und Nahrung sehr rar sind.

Die Hengste leben meist als Einzelgänger. Ein Teil von ihnen besitzt ein sogenanntes Paarungsterritorium, in dem der Eigner zwar andere Hengste duldet, aber deren Kontakt zu Stuten unterbindet. Die Stuten leben gesellig in instabilen Trupps ohne feste Bindungen und passieren die Gebiete der Hengste, wo auch die Paarungen stattfinden.


Was man noch wissen sollte

  • Es gibt etwa nur ca. 140 Somali-Wildesel in Menschenobhut. Im Tierpark Chemnitz werden sie seit 1997 gehalten, und seit 2003 kommt regelmäßig Nachwuchs zu Welt

zurück zum Rundgang

Inhalt
Veranstaltungshinweise
Besucher
Gesamt: 295.792
Heute: 3

Crafted by Reinhard Höll

Copyright©2009 – 2020 Tierpark Chemnitz

aktualisiert am: 07.02.2020