Ein Rundgang durch den Chemnitzer Tierpark (Stand Oktober 2018)

zurück zum Rundgang

Schneeeule

Schnee-Eule Auch die Schnee-Eule (Nyctea scandiaca) bewohnt die zirkumpolaren Tundren. Die Hauptbeute sind Lemminge und andere Kleinsäuger. Die Schnee-Eule ist die einzige Eulenart, bei der sich die Geschlechter deutlich im Gefieder unterscheiden. Die Männchen verlieren mit zunehmendem Alter ihre schwarzen Flecken im Gefieder und werden rein weiß (Tarnung beim Jagen). Die Weibchen behalten ihre Fleckung bzw. Bänderung bei (Tarnung beim Brüten auf dem Boden). Zudem sind sie größer und schwerer als die Männchen. Das Weibchen legt eine Nestmulde an und brütet allein. Das Männchen versorgt das Weibchen und später die Jungvögel mit Beute.


Was man noch wissen sollte

  • Schnee-Eulen jagen, anders als unsere heimischen Eulen, vorwiegend am Tage
  • um der extremen Kälte ihres Lebensraumes zu trotzen, verfügen Schneeeulen über das dichteste und längste Gefieder aller Eulen - selbst die Füße sind bis zu den Spitzen ihrer Krallen mit wärmenden Federn umgeben

zurück zum Rundgang

Inhalt
Veranstaltungshinweise
Besucher
Gesamt: 295.792
Heute: 3

Crafted by Reinhard Höll

Copyright©2009 – 2020 Tierpark Chemnitz

aktualisiert am: 07.02.2020