Ein Rundgang durch den Chemnitzer Tierpark (Stand Oktober 2018)

zurück zum Rundgang

Fasane

Blauer Pfau, Männchen im Prachtgefieder Neben den Papageien gehören die Fasanenartigen zu den wohl buntesten Vögeln. Sie zeigen einen ausgeprägten Geschlechtsdimorphismus, d. h. Männchen und Weibchen unterscheiden sich äußerlich. Bei den Fasanen stehen auffällig bunte Hähne dezent gefärbten, meist graubraunen Hennen gegenüber. Und nicht nur alle Farben finden sich im Gefieder der Hähne, auch auffällige Schwänze und Hauben sind charakteristisch. Dies steht im Zusammenhang mit der Fortpflanzung. Die Balzrituale, teilweise von kräftigen Kämpfen um die besten Balzplätze und damit den Zugang zu den Hennen begleitet, sichern dem Eindrucksvollsten und Stärksten die Fortpflanzung. Der Preis für die Auffälligkeit ist hoch, fallen die Schönlinge doch dabei oft einem Feind zum Opfer. Die Tarnung der Hennen dagegen ist eine Notwendigkeit, um erfolgreich am Boden brüten zu können.

Fasanenkinder sind ausgeprägte Nestflüchter - kaum geschlüpft und getrocknet können sie zügig laufen und sich bei Gefahr blitzschnell wegducken. Das ist auch nötig, denn Feinde sind zahlreich und nur wenige Kücken werden erwachsen.

Die meisten Fasane im Tierpark Chemnitz leben übrigens in einer kleinen Wohngemeinschaft, denn oft wird im Gehege noch eine zweite Vogelart gehalten, die im Gegensatz zu den Fasanen aber nicht den Boden, sondern die oberen Bereiche der Anlage nutzt. Die Pfaue sind Freigänger.


Was man noch wissen sollte

  • Fasane sind Hühnervögel
  • auf dem Speisezettel stehen Körner, Früchte, Blätter, Beeren, Kräuter und Insekten
  • Fasane sind gut zu Fuß, aber nur mäßige Flieger
  • Ritualwaffe bei Rangkämpfen der Hähne ist der Sporn an der Hinterseite des Laufes
  • der Edwardsfasan ist sehr stark vom Aussterben bedroht, und der Tierpark Chemnitz nimmt seit 2014 am Erhaltungszuchtprogramm teil

zurück zum Rundgang

Inhalt
Veranstaltungshinweise
Besucher
Gesamt: 295.785
Heute: 175

Crafted by Reinhard Höll

Copyright©2009 – 2020 Tierpark Chemnitz

aktualisiert am: 07.02.2020